Sonntag, 26. März 2017

magnolienblüten ohne magnolienblüten


Irgendwie mag mein Mac heute meine Fotos nicht hochladen.

Und um drinnen zu sitzen und zu warten ist es draußen viel zu schön!

Dabei wollte ich Euch doch Magnolienblüten zeigen! (Meine Sternmagnolie beginnt nämlich zu blühen...)

Jetzt müssen wir das verschieben.


Lasst uns also die Kisten einfach ausschalten und nach draußen gehen!

Habt einen wundervollen Sonntag und genießt die Zeit!


Take Care,

Markus

Sonntag, 19. März 2017

krokanten


Die letzten Sonnentage haben mich ganz verrückt gemacht:

Überall im Garten entdeckte ich Krokanten, Tulpenspitzen und Magnolienknospen, bei den Spaziergängen mit den Jungs blieben wir alle drei trocken (naja, Socke hatte ein paar Badeausflüge im kleinen Bach hinter dem Haus...) und ich konnte mich überhaupt nicht entscheiden, welches Sonnenplätzchen ich für meinen Nachmittagskaffee auserkoren sollte...

(Also wechselte ich einfach ständig...)


Welch wunderbares Ding, nicht mehr drei Lagen Pullis zu benötigen, sondern einfach im T-Shirt zu sitzen und die Türen weit offen stehen lassen zu können.

Ich bin mir sicher, nur noch ein paar Tage und dann blühen die Tulpen und Narzissen im Garten!


Auf dem Balkon ist der Frühling schon ein kleines Stück weiter und leuchtet bunt und fröhlich.

Den Korb mit Frühlingsblühern fand ich vor der Haustür. Jemand dachte wohl, ich brauche ein paar frische Farben. Und derjenige hatte Recht!


Unsere Spaziergänge waren auch nicht mehr so hastig. Eine kleine Holzfällerpause? Ok...

Ich saß derweil auf einem alten bemoosten Stamm und habe die Sonne mein Gesicht kitzeln lassen.


Und auch wenn es grade etwas grau und nass draußen ist: der nächste Sonnenuntergang den wir draußen genießen können, ist nicht mehr weit!

Habt ein wundervolles Restwochenende und genießt die Zeit!


Take Care,

Markus

Sonntag, 12. März 2017

an der mosel


Manchmal (meistens sogar) ist eine kleine Auszeit zwischendurch genau das richtige.

Die Aufmerksamkeit auf andere Dinge richten, dem Körper Ruhe und Entspannung (und eine Hot-Stone-Massage) gönnen und den Kopf freiwerden lassen.


Blickwinkel ändern, Neues entdecken und Altes davon fliessen lassen.

Geborgenheit und Weite spüren, die Kraft des nahenden Frühlings schnuppern und auf unbekannten Pfaden wandern.

Inne halten und Atmen.


Neues in längst bekannten Dingen entdecken, sich neu ausrichten und zur Ruhe kommen.

Das Blau des Himmels aufsaugen.


Nach Hause kommen und etwas von diesem Frieden mitbringen.

Ihr seht, ich hatte eine kleine (und wundervoll erholsame) Auszeit an der Mosel, bin auf dem Baumwipfelpfad entlang geschlendert, habe mir das Villeroy & Boch - Museum angeschaut und an den ersten Kirschblüten geschnuppert (die dort schon zu Blühen beginnen).

Und schaut mal meinen Garten-Neuzugang! Was wie verwittertes Holz aussieht ist schwerer Stein. Das wird mein Lieblingsplatz im Sommer.

Genießt das Rest-Wochenende und plant Eure kleine Auszeit!


Take Care,

Markus


Sonntag, 5. März 2017

frühlingsduft


Ok, grade regnet es draußen Hunde und Katzen und wirklich warm ist es auch nicht.

Aber trotzdem: der Frühling liegt in der Luft!


Und so konnte ich gestern meinen Mittagskaffee mit den Jungs in der Sonne genießen und den Frühlingsblühern beim Wachsen zugucken.


Und auch wenn ich gleich mit Gummistiefeln und Regenjacke durch die Wasserwiesen stapfen muß (und danach 8 Hundepfoten und 2 Hundebäuche irgendwie respektabel sauber bekommen sollte), ich lasse mich nicht trügen.

Das war's mit dem Winter.


Seht ihr den gelben Zipfel der Narzisse? Sie ist im Laufe des gestrigen Tages geschlüpft und schaut jetzt neugierig in die Welt.


Und wie durch Zauberhand sind endlich meine geliebten Schneeglöckchen erschienen.

Sie bevölkern mit Krokanten, Tulpenspitzen und Muskari die Wiese im Garten.


Aber bevor ich jetzt gleich saubere Hundefelle in matschige verwandeln gehen, noch schnell ein Foto vom Geburtstagskind der letzten Woche.

Habt einen schönen Sonntag und genießt die Zeit!


Take Care,

Markus

Sonntag, 26. Februar 2017

Frühlingsblüher


Ich konnte mich einfach nicht mehr zurückhalten...

Das Heidekraut in den Wintertöpfen wollte so überhaupt nicht mehr zu meiner Frühlingsstimmung passen. Und so bin ich losgestiefelt und habe ein paar Frühlingsblüher besorgt...


Den Betonkasten auf dem Balkon bewohnen nun Primelchen mit herrlich altmodischen Blüten.


Den Frühlingsopf habe ich (wie in jedem Jahr) mit Tulpen, Muscari, Hyazinthen und Narzissen bepflanzt.

Nur Vergiss-mein-micht konnte ich in diesem Jahr einfach nicht finden...


Sind das nicht herrliche Farben?


Während der Pflanzaktion stand ich übrigens unter permanenter Bewachung, ist ja auch ziemlich gefährlich so ein ungeschütztes Töpfe-Bepflanzen.

Gut, wenn man zwei Bodyguards dabei hat ;-)

(Socke hat übrigens heute seinen ersten Geburtstag! Wir haben noch eine kleine Hundegeburtstagsfeier heute Nachmittag. Ist es nicht schrecklich, wie schnell die Zeit verfliegt?)


Ich überlege, ob ich die Primeln später in den Garten pflanzen kann. Hat jemand von Euch Erfahrung damit?

Und nun wünsche ich Euch einen wundervollen Sonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche! Genießt die Zeit!


Take Care,

Markus

P.S. Ich habe Schneeglöckchen im Garten gefunden! Ziemlich spät, ich dachte schon, sie kommen überhaupt nicht mehr! Und die ersten Tulpenspitzen habe ich auch entdeckt. Der Frühling kann also nicht mehr weit sein...